Vom Balkon aus:

Spaziergängerin mit Luftgewehr beschossen

Am Sonntagabend wurde eine Frau in Güstrow mit einem Luftgewehr beschossen. Die Geschosse verfehlten sie nur knapp.

Wie die Polizei mitteilte, war die Frau gegen 21 Uhr mit ihrem Hund auf der Wiese hinter der Asylbewerber-Unterkunft unterwegs. Plötzlich hörte sie einen Pfeifton und bemerkte zwei Geschosse, die dicht an ihrem Kopf vorbeiflogen. Als die 41-Jährige sich umblickte, bemerkte sie auf einem Balkon der Unterkunft zwei Männer, die anscheinend mit einem Gewehr hantierten. Die Spaziergängerin alamierte umgehend den Wachdienst. Dieser rief die Polizei.

Bei der Überprüfung der Räume konnten die mutmaßlichen Täter nicht aufgefunden werden. Laut Polizei wurde jedoch auf dem Rasen unterhalb des Balkons ein Luftgewehr gefunden. Es wurde sichergestellt und zur kriminaltechnischen Untersuchung gebracht. Wer die Täter sind und wie sie in den Besitz des Luftgewehrs gekommen sind, ist noch unklar.