Verkehrskontrolle:

Sportboot-Fahrer mit 2,29 Promille erwischt

Die Wasserschutzpolizei Wolgast kontrollierte wegen einer fehlenden Beleuchtung ein Sportboot in der Nacht auf Sonntag im Zusammenhang mit Kontrollen beim Fischerfest in Freest.

Ein freiwilliger Atemalkoholtest des Bootsführers ergab laut Polizei einen Wert von 2,29 Promille. Die Polizisten nahmen einen Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr auf und ordneten eine Blutprobe an. Denn auch beim Führen von Wasserfahrzeugen gelten die gleichen Promillegrenzen wie an Land.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung