Staatsschutz ermittelt:

Syrische Jugendliche angegriffen

Zwei Männer haben am Donnerstagnachmittag in Rostock fünf Jugendliche aus Syrien bedroht, beschimpft und schließlich angegriffen.

Laut Polizei soll einer der Männer die Jugendlichen im Alter von 14 bis 16 Jahren mit einem Schlagstock bedroht haben. Dann soll er sie beschimpft haben und zwei der Jugendlichen gewürgt und getreten haben. Verletzt wurde laut Polizei dennoch niemand. Die beiden Männer flüchteten anschließend. Eine 42-jährige Rostockerin kam den jungen Syrern nach dem Angriff zu Hilfe und informierte die Polizei. Der Staatsschutz ermittelt.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung