Polizei ermittelt:

Taucher stirbt am Ostseestrand bei Rostock

Ein 47 Jahre alter Taucher ist am Sonntagmittag am Strand von Börgerende (Landkreis Rostock) gestorben.

Der Mann wurde von Touristen bewusstlos am Strand aufgefunden, teilte die Polizei am Sonntag mit. Ein per Hubschrauber eingeflogener Notarzt versuchte zwar den Mann vor Ort wiederzubeleben, er starb aber kurz darauf. Wie es zu dem Unfall kam, konnte die Polizei zunächst nicht sagen. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung