Mit der Brechstange:

Toilettenkassen-Knacker scheitern – trotzdem hoher Schaden

Über das Motiv der Täter kann man nur rätseln. Große Geldsummen waren in der Toilettenkasse jedenfalls nicht zu erwarten.

Bei dem Versuch, zwei Münzkassen an einer Toilettenanlage in Trassenheide (Insel Usedom) aufzubrechen, haben Diebe in der Nacht zu Dienstag einen Schaden im vierstelligen Bereich verursacht. Die Täter waren mit rabiaten Methoden - vermutlich mit einer Brechstange – vorgegangen und hatten dabei die Türen verbeult, wie die Polizei am Dienstag in Anklam mitteilte.  Der Schaden an den Türen beläuft sich auf schätzungsweise 2000 Euro, während die Kassen nicht geknackt werden konnten. Viel Beute hätten die Diebe bei einer Toilettengebühr von 30 Cent ohnehin nicht machen können, sagte ein Polizeisprecher.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung