Frau vermutlich ertrunken:

Tote in Plate entdeckt

Die Polizei geht derzeit von einem Unfall aus. Eine Obduktion soll jedoch die genaue Todesursache klären.

Eine 89-jährige Frau ist am Dienstag tot im Wasser der Stör in Plate bei Schwerin entdeckt worden. Wie die Polizei mittelte, fanden Passanten die Leiche am Morgen in der Nähe einer Zugbrücke über den Fluss. Nach ersten Ermittlungen geht die Kriminalpolizei von einem Unglück aus. Die Frau sei vermutlich beim Betreten einer Metalltreppe ausgerutscht und ins Wasser gefallen. Anzeichen für Fremdeinwirkung seien nicht festgestellt worden. Eine Obduktion soll nun die genaue Todesursache klären. Die Frau lebte in einer Anlage für betreutes Wohnen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung