Cannabis-Geruch in Wohnhaus:

Unerlaubter Handel mit Betäubungsmitteln

Nachbarn alarmierten die Polizei, als sie in einem Körpeliner Wohnhaus einen außergewöhnlichen Geruch wahrnahmen.

Gegen 19 Uhr am vergangenen Freitag ging der Hinweis bei der Polizei ein. Die daraufhin eingesetzten Polizeibeamten konnten den typischen Geruch im Hausflur riechen und zu einer Wohnung im Wohnhaus der Lindenstraße in Körpelin zurückverfolgen. In der betreffenden Wohnung waren acht Männer und Frauen im Alter von 22-29 Jahren. Zudem wurden Betäubungsmittel sowie Utensilien zur Aufzucht und zum Handel aufgefunden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts des Handelns mit Betäubungsmitteln aufgenommen.