Große Suchaktion:

Urlauber verirrt sich im Nationalpark Jasmund

Ein Urlauber aus Schleswig-Holstein hat sich bei einer Radtour auf der Insel Rügen verirrt und einen groß angelegten Sucheinsatz ausgelöst.

Wie ein Polizeisprecher am Montag erklärte, wurde der 61-Jährige am Sonntagabend nach knapp drei Stunden Suche völlig erschöpft im Nationalpark Jasmund entdeckt. Die Retter versorgten ihn zunächst vor Ort, bevor er ins Krankenhaus kam. Der Mann aus dem Kreis Segeberg war schon mittags unweit des Königsstuhls zu einer Radtour aufgebrochen und hatte nach Einschätzung der Beamten "das anspruchsvolle Gelände des Nationalparks offenbar unterschätzt." Im Einsatz waren Polizisten, die Feuerwehr und eine Rettungshundestaffel.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!