4,2 Promille im Blut:

Urlauberin rettet sturzbetrunkenen Mann aus Wassergraben

Der Mann hatte 4,2 Promille im Blut und offenbar auch einen Schutzengel an seiner Seite.

dpa

Eine Urlauberin hat einen Betrunkenen in Ribnitz-Damgarten (Kreis Vorpommern-Rügen) aus einem Wassergraben gezogen und ihm damit vermutlich das Leben gerettet. Die 48-Jährige aus dem Land Brandenburg habe am Dienstag an einem Campingplatz bemerkt, wie der Mann kopfüber in dem einen Meter tiefen Graben im Wasser lag, sagte eine Polizeisprecherin in Stralsund. Die couragierte Frau aus Ziesar (Kreis Potsdam-Mittelmark) zögerte nicht lange, zog den 41 Jahre alten Stralsunder heraus und rief die Polizei. Die Beamten rochen Alkohol, ließen den Geretteten pusten und stellten knapp 4,2 Promille fest. Der Mann konnte zunächst nicht erklären, wie es zu dem Vorfall gekommen war und wurde in eine Klinik gebracht.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung