Von wegen Fest der Liebe:

Vandalismus und Schlägereien an Weihnachten

Ein paar unschöne Einsätze hatte die Polizei in Güstrow an Weihnachten.

Heiligabend waren die Vandalen los in Güstrow: Zum einen beschädigte jemand mutwillig eine gläserne Eingangstür, zum anderen zerstachen Unbekannte in der Südstadt einen Autoreifen, teilte die Polizei Freitag mit.

Am ersten Weihnachtstag schlug ein Betrunkener einem Mann mit der Faust ins Gesicht und trat anschließend auf das am Boden liegende Opfer ein. Weiterhin wurde jemand durch einen Unbekannten mit Pfefferspray besprüht wurde.  In beiden Fällen wurde eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen.

 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung