Polizeieinsatz:

Verdächtiger Koffer vor Tankstelle in Stralsund

Ein grüner Koffer sorgt in der Hansestadt für Unruhe: Ein Tankstellengelände wurde gesperrt, um den Inhalt zu untersuchen.

Die Kripo ermittelt, wer den Koffer vor die Tankstellentür gestellt hat.
Patrick Seeger Die Kripo ermittelt, wer den Koffer vor die Tankstellentür gestellt hat.

Ein verdächtiger Koffer vor einer Tankstelle in Stralsund hat am Samstag einen Polizeieinsatz ausgelöst. Eine Mitarbeiterin hatte zu Arbeitsbeginn festgestellt, dass Unbekannte in der Nacht einen dunkelgrünen Koffer direkt vor der Eingangstür der Tankstelle abgestellt hatten, wie die Polizei mitteilte. Die Frau alarmierte die Polizei, die das Tankstellengelände kurzzeitig absperrte.

Beamte untersuchten den Koffer und öffneten ihn dann, wie die Polizei weiter berichtete. Sie konnten Entwarnung geben: Im Koffer befanden sich nur alte Kleidungsstücke und Verpackungsreste.

Doch die Ermittler vermuten böse Absicht: "Nach derzeitigen Erkenntnissen muss davon ausgegangen werden, dass der Koffer dort absichtlich so platziert wurde, um den Verdacht eines gefährlichen Gegenstandes zu erwecken", teilte die Polizei mit. Die weiteren Ermittlungen übernahm die Kriminalpolizei.