Autobahn für eine Stunde gesperrt:

Verkehrsunfall auf der Autobahn A 20

Nach dem Unfall am frühen Sonntagnachmittag musste die Polizei die A20 für eine dreiviertel Stunde sperren.

dpa/Genrefoto

Am Sonntag hat es gegen 14 Uhr einen schweren Verkerhsunfall auf der A20 zwischen den Autobahnanschlüssen Neubrandenburg Nord und Neubrandenburg Ost gegeben. Wie die Polizei mitteilte, habe eine 54-jährige Autofahrerin nach einem Überholvorgang die Kontrolle über ihren Wagen verloren und sei in eine Böschung gefahren. Danach kam sie auf dem Standstreifen der Autobahn zu stehen. Die Fahrerin wurde durch den Unfall leicht verletzt und kam ins Klinikum Neubrandenburg. Den Schaden am Auto schätzt die Polizei auf 9000 Euro. Die Autobahn musste für etwa 45 Minuten gesperrt werden.