Polizei sucht Zeugen:

Versuchte Entführung eines Mädchens

Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Aufklärung einer versuchten Entführung eines 11-jährigen Mädchens in Plüschow (Nordwestmecklenburg).

Die Phantombilder haben die Mädchen unabhängig voneinander erstellt.

Die versuchte Entführung liegt schon etwas zurück, aber der Polizei fehlt im Moment noch die entscheidende Spur: Am Freitag dem 20. März soll der Fahrer eines einem Sharan ähnlichen Pkw versucht haben, ein 11-jähriges Mädchen in Plüschow zu entführen. Der Vorfall soll sich laut Polizei gegen 16 Uhr ereignet haben. Danach spielten zwei 11-jährige Mädchen auf der Dorfstraße in Plüschow, als das Auto langsam an den beiden Kindern vorbeifuhr und dann in Höhe des Schlosses wendete. Auf der Rückfahrt hielt das Fahrzeug vor den Mädchen, der Fahrer stieg aus und erfasste ein Mädchen am Arm und versuchte es ins Auto zu zerren. Das Mädchen konnte sich mit der Hilfe ihrer Freundin losreißen und weglaufen. Der Mann stieg daraufhin in seinen Pkw und fuhr aus dem Ort.

Nach den Angaben der Zeugen handelt es sich bei dem genutzten Fahrzeug um einen VW Sharan oder um ein ähnliches Modell in dieser Größenordnung mit silberner oder bronzener Farbe. Das Fahrzeug war beidseitig am unteren Bereich der Türen mit einer Werbeaufschrift versehen.

Der unbekannte Mann ist nach den Angaben der beiden Kinder ca. 25-30 Jahre alt und etwa 1,75 Meter groß. Zum Tatzeitpunkt hatte er einen Drei-Tage-Bart und eine viereckige Brille mit blauem Rahmen auf. Bekleidet war der Mann mit einer Jeanshose und einer schwarzen Lederjacke. Mithilfe der beiden Mädchen wurden unabhängig voneinander die beiden Phantombilder erstellt. Diese Phantombilder zeigen den selben tatverdächtigen Mann.

Die Hinweise nimmt die Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Rostock unter 038208 888-2222, die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de oder jede andere Polizeidienstelle entgegen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung