Täter sind flüchtig:

Versuchter Überfall auf Edeka-Markt

Zwei Unbekannte haben am Dienstagabend versucht, den Edeka- Markt in Lubmin auszurauben. Zwar verhinderte ein Mitarbeiter die Straftat, die Täter konnten aber entkommen. Nun bittet die Polizei um Hinweise aus der Bevölkerung.

Wie Polizeisprecher Axel Falkenberg am Mittwoch berichtete, versuchten die beiden Männer gegen 19.15 Uhr, in den Personalbereich der Edeka-Filiale einzudringen. Vermutlich wollten sie die Tageseinnahmen erbeuten. Ein Mitarbeiter des Marktes hatte zuvor für wenige Minuten den Markt verlassen und bemerkte bei der Rückkehr vom Parkplatz zum Hintereingang plötzlich zwei Personen aus einer Ecke auf sich zu laufen. Ihm gelang es gerade noch rechtzeitig, die Tür zu schließen. "Der Versuch der Täter, das Schließen der Tür mittels eines zwischen Türblatt und Rahmen geschobenen Gegenstandes zu verhindern, schlug fehl", so Falkenberg.

Anschließend flüchteten die Männer. Die Täter, beide etwa 1,70 Meter groß und schlank, waren dunkel gekleidet. Die Kapuzen ihrer Jacken hatten sie weit über den Kopf gezogen. Die Polizei hofft nun auf Hinweise von Passanten, die zur Tatzeit im Bereich des Parkplatzes am Wareneingang oder am nahen Kreisverkehr verdächtige Personen gesehen haben. Auszuschließen sei nicht, dass die Täter den Tatort schon Tage zuvor, ob aus einem Auto oder als Passanten, ausgekundschaftet haben, so Falkenberg.

Wer Hinweise geben kann, möchte sich bitte mit der Polizei in Wolgast, Telefon: (03836) 252 0, in Verbindung setzen.
 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung