Ursache noch unklar:

Vier Verletzte bei Unfall auf A20 bei Gützkow

Ein Autofahrer hat sich am Dienstag auf der Autobahn 20 Lübeck-Stettin bei Gützkow (Kreis Vorpommern-Greifswald) mit seinem Wagen mehrfach überschlagen.

Bei dem Unfall wurden vier Menschen verletzt, wie ein Polizeisprecher am Mittwoch in Neubrandenburg sagte.

Nach ersten Ermittlungen war der 59-jährige Fahrer aus Nordrhein-Westfalen aus ungeklärter Ursache nach links gegen die Mittelleitplanke gefahren und ins Schleudern geraten. Der Pkw überschlug sich dann mehrfach und durchbrach den Wildschutzzaun.

Der 44-jährige Beifahrer wurde schwer, der Fahrer sowie zwei junge Mitfahrerinnen leicht verletzt. Am Wagen entstand Totalschaden. Der Verkehr in Richtung Süden wurde rund zweieinhalb Stunden behindert.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung