Landeskriminalamt warnt:

Vorsicht vor Taschendieben auf Weihnachtsmärkten

Die Zeit der Weihnachtsmärkte gilt als Hochsaison für Taschendiebe. "Überall, wo viele Menschen dicht an dicht stehen oder sich eng aneinander vorbei bewegen, sehen Taschendiebe ihre Chance", warnte das Landeskriminalamt Mecklenburg-Vorpommern.

Die Beamten empfahlen, beim Bummeln einige Sicherheitshinweise zu befolgen. So sollte nur so viel Bargeld mitgenommen werden, wie tatsächlich benötigt wird. Geld, Zahlungskarten und Papiere sollten in verschiedenen, verschlossenen Innentaschen der Kleidung möglichst dicht am Körper getragen werden, Handtaschen mit der Verschlussseite zum Körper. Im Gedränge sollte verstärkt auf die eigenen Wertsachen geachtet werden.

Im vorigen Jahr registrierte die Polizei in Mecklenburg-Vorpommern 1651 Fälle von Taschendiebstahl - 155 mehr als im Jahr davor. In diesem Jahr sei bisher ein leichter Rückgang der Zahlen festzustellen, berichtete eine LKA-Sprecherin.
 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung