:

Wachdienst mit Holzpfählen attackiert

Sie hielten sich bereits in den vergangenen Tagen in der Nähe der Notunterkunft auf: Nun hat eine Personengruppe in der Nacht zu Freitag den Wachdienst vor Ort angegriffen.

Hannibal Hanschke/Symbolbild

Eine siebenköpfige Gruppe hat in Schwerin den Sicherheitsdienst einer Flüchtlingsunterkunft mit Holzpfählen und einer Bierflasche angegriffen. Die Gruppe habe Holzpfähle in Richtung der Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes geworfen, wie die Polizei mitteilte. Die fünf Männer und zwei Frauen im Alter zwischen 23 und 38 Jahren hätten auch das Gelände der Notunterkunft betreten. Die Mitarbeiter des Wachdienstes zogen sich daraufhin in das Gebäude zurück und alarmierten die Polizei - die Gruppenmitglieder wurden gestellt. Bei dem Angriff wurde niemand verletzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.