Alkohol am Steuer:

Zeugen stoppen betrunkenen Unfallfahrer

Ein Autofahrer hat in der Nacht auf Freitag um 1 Uhr in Neubrandenburg einen Verkehrsunfall gehabt und ist danach geflüchtet.

Der 26-Jährige ist laut Polizei auf der Bergstraße nach links von der Fahrbahn abgekommen und hat einen Fahrradständer gerammt. Dabei wurde der Fahrer leicht verletzt. Der Fahrer stieg zwar aus, aber nur um ein beschädigtes Fahrrad zur Seite zu räumen. Dann flüchtete er in Richtung Neustrelitzer Straße.

Dort stoppten Zeugen den Mann und hinderten ihn bis zum Eintreffen der Polizei an der Weiterfahrt. Die Polizisten führten einen Atemalkoholtest durch: 2,05 Promille. Der Schaden beträgt rund 5200 Euro.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung