Autofahrer nach Unfall geflüchtet:

Zu betrunken für Alkoholtest

Ein augenscheinlich betrunkener Autofahrer ist nach einem Zusammenstoß mit einem anderen Pkw am Sonntagabend in Dodow bei Wittenburg geflüchtet.

Die Polizei fand den mutmaßlichen Unfallverursacher kurze Zeit später nach Zeugenhinweisen in dessen Wohnung, wie ein Sprecher am Montag mitteilte. Der 34-Jährige hatte offenbar so viel Schnaps getrunken, dass er nicht einmal mehr in der Lage war, einen Atemalkoholtest durchzuführen. Der Mann war im Dorf Dodow Schlangen gefahren, hatte die Gewalt über sein Auto verloren, war mit einem anderen Wagen zusammengeprallt, anschließend gewendet und weggefahren. Bei der Karambolage wurde niemand verletzt.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung