Missglücktes Überholmanöver:

Zwei Autos rammen sich gegenseitig auf der A 20

Ein Überholmanöver geht für zwei Pkw-Fahrer gründlich schief.

Am Samstagmorgen ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der Autobahn 20 zwischen Friedland und Strasburg. Ein 51-jährige Fahrer eines Opel war auf der A 20 in Richtung Stettin unterwegs. Vor ihm tauchte ein Skoda auf. Der Opel-Fahrer überholte. Als sich beide Fahrzeuge auf gleicher Höhe befanden, scherte plötzlich der Skoda nach links aus, um einen vorausfahrenden Wagen zu überholen.  Dabei übersah der 46-jährige Skoda-Fahrer den Opel, der sich links neben ihm befand. Beide Wagen stießen seitlich zusammen und prallten mehrfach gegen die Schutzplanken auf beiden Seiten. Anschließend kamen beide Pkw auf der Standspur zum Stehen.

Beide Fahrzeugführer blieben unverletzt. Laut Polizei beträgt der entstandene Sachschaden 37.000 Euro. Während der Verkehrsunfallaufnahme musste die Fahrbahn in Richtung Stettin halbseitig gesperrt werden.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung