:

Zwei Frachtschiffe fahren sich wegen Navigationsfehlers fest

Zwei etwa 75 Meter lange Frachtschiffe haben sich an der Einfahrt zum Peenestrom in der Knaakrückenrinne festgefahren und sie kurze Zeit blockiert.

Wie ein Sprecher der Wasserschutzpolizei in Wolgast am Donnerstag sagte, waren vermutlich Navigationsfehler die Ursache. Die Rinne ist an der engsten Stelle nur etwa 30 Meter breit. Zunächst fuhr sich am Mittwoch ein leerer deutscher Frachter am Rand der etwa fünf Meter tiefen Rinne fest, als er von der Ostsee in den Peenestrom einbog. Ein Schiff unter lettischer Flagge wollte aus dem Peenestrom hinaus und lief ebenfalls auf.

Die Rinne ist am Randbereich nur etwa einen Meter tief, so dass hier sonst eher Sportboote auf Grund laufen, sagte der Sprecher. Das elf Meter breite deutsche Schiff musste freigeschleppt werden, das andere Schiff kam allein wieder frei. Beide Schiffe mussten jedoch anlegen und dürfen erst weiterfahren, wenn sie untersucht wurden. Die Knaakrückenrinne liegt nordwestlich der Insel Usedom.