Verdacht der Brandstiftung:

250 000 Euro Schaden bei Lagerhallenbrand

Im Uckermärkischen Passow brannte im Ortsteil Wendemark ein Gebäude, in dem 300 Strohballen gelagert wurden. Das Feuer fraß sich durch das gesamte Lager. Muss jetzt die Halle abgerissen werden?

Auch ein in der Lagerhalle abgestellter Traktor wurde ein Opfer der Flammen. 
Andreas Walczak Auch ein in der Lagerhalle abgestellter Traktor wurde ein Opfer der Flammen. 

Mehrere Feuerwehren wurden in den Passower Ortsteil Wendemark gerufen. Dort brannte am Sonntag eine 48 mal 48 Meter große Lagerhalle. Das Feuer konnte zwar gelöscht werden. Doch der Schaden wird Polizeiangaben vom Montag zufolge auf 250 000 Euro geschätzt. Wie der Geschäftsführer der betroffenen Agrargenossenschaft Passow, Ulrich Grambauer, berichtete, befanden sich über 300 Heu- und Strohballen in der Lagerhalle.

Wie diese in Brand gerieten, wird von einem Brandkommissariat ermittelt. Allerdings schließen die Ermittler auf Grund der vor Ort gesicherten Spuren  eine Brandstiftung nicht aus. Auch ein in der Halle abgestellter Traktor wurde vernichtet. Die in der Lagerhalle deponierten Strohballen waren als Futter für die Kühe der Agrargenossenschaft gedacht. Jetzt muss dafür Ersatz besorgt werden. Ob die Halle überhaupt weiter betrieben werden kann, ist unklar. In den nächsten Tagen soll ein Gutachter darüber befinden.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung