Exklusiv für Premium-Nutzer

Unfalltod des eigenen Kindes:

"Aber es hört nie auf wehzutun"

Wer einen lieben Menschen verliert, hört nicht auf, an ihn zu denken. Vor allem wenn Kinder vor ihren Eltern sterben, heilt die Zeit keine Wunden, weiß Renate G.

Weiterlesen als Online-Abonnent

Wenn Sie bereits Online-Abonnent sind, dann melden Sie sich jetzt an!

Noch kein Online-Abonnent?
Hier geht's zum Nordkurier Online Angebot.