Kostenloses Ferienprogramm:

Agenda-Hefte bei den Grundschülern heiß begehrt

Das Sommerferienprogramm bietet 104 spannende Veranstaltung. Wer sich einen Platz sichern möchte, sollte sich sputen.

Sympathie auf den ersten Blick: In Klinkow begegneten sich im vergangenen Sommer beim Agenda-Diplom Jannis und Alpaka-Leittier Leo zum ersten Mal.
Archiv Sympathie auf den ersten Blick: In Klinkow begegneten sich im vergangenen Sommer beim Agenda-Diplom Jannis und Alpaka-Leittier Leo zum ersten Mal.

Das Agenda-Team hat wieder ganze Arbeit geleistet, um Grundschülern spannende Ferientage zu bescheren. 58 Partner konnten die Mitstreiter gewinnen, die die Kinder zu 104 kostenlosen Veranstaltungen mit 1136 Plätzen einladen. Wie vielseitig das Sommerferienprogramm ist, das zeigt das Veranstaltungsheft, das am Freitag an die Mädchen und Jungen verteilt wurde. Ab Montag, 4. Juli, können sich die Kinder für die Angebote anmelden.

Bürgermeister Hendrik Sommer rechnet damit, dass der Ansturm groß ist und viele Plätze ruckzuck vergeben sind. Die Eltern bittet er, Verständnis zu haben, wenn einige Veranstaltungen sehr schnell ausgebucht sind. „Das spricht für die Beliebtheit der Angebote. Wir dürfen aber nicht vergessen, dass es gerade bei Firmen eine zusätzliche Aktion ist, die Personal bindet und dazu auch noch kostenfrei ist. Die Kapazitäten sind also begrenzt und wir können von niemandem erwarten, dass er die Veranstaltung so oft wiederholt, dass am Ende alle Interessenten dabei sein können. Das geht einfach nicht.“

Alle Fragen rund um die Anmeldung und den Ablauf der Veranstaltung beantworten die Veranstalter direkt. Geht es allgemein um das Agenda-Diplom, kann man sich an die Pressestelle der Stadt Prenzlau wenden.

E-Mail: agendadiplom@prenzlau.de

Telefon: 03984 751004

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung