Verkehrsunfall:

Alkohol im Spiel beim Traktorzusammenstoß

Der BMW-Fahrer war betrunken, als der Unfall mit einer Zugmaschine geschah.

Durch den Anstoß wurde das linke Vorderrad des Traktors abgerissen.
Thomas Walther Durch den Anstoß wurde das linke Vorderrad des Traktors abgerissen.

Der 58-jährige Fahrer des BMW, der am Freitagvormittag einen Unfall auf der Straße An der Schnelle in Prenzlau verursacht hatte, war betrunken. Wie die Polizei mitteilte, wurde beim Atemalkoholtest ein Wert von 1,46 Promille gemessen.  

Der BMW-Fahrer war an diesem Tag in Richtung Neubrandenburger Straße unterwegs. Dabei soll er die rechte Bordsteinkante touchiert haben. Offensichtlich geriet das Auto durch den Anstoß in die Fahrbahnmitte und knallte dann gegen den Vorderreifen eines entgegenkommenden Traktors. Der Aufprall war so heftig, dass es den Traktor auf die Seite warf. Die großen Reifen verhinderten, dass der Trecker mit der Fahrerkanzel auf den Asphalt knallte. Der 61-Jährige Fahrer der Zugmaschine wurde dabei leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von 36 000 Euro.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung