Lampenfieber vorm Weihnachtskonzert:

Alte Hasen sind immer noch nervös

Die große Gala im Advent zählt zu den Höhepunkten des Prenzlauer Gymnasiums. Viele der Schüler sind schon seit Jahren dabei. Bei einigen Mitwirkenden stellte sich in diesem Jahr etwas Wehmut ein.

Zum letzten Lied versammelten sich noch einmal alle Akteure auf der Bühne.
Andrea Dittmar Zum letzten Lied versammelten sich noch einmal alle Akteure auf der Bühne.

Celine Haß und Karl Pulsack sind eigentlich alte Hasen beim Weihnachtskonzert des Christa-und-Peter-Scherpf Gymnasiums in Prenzlau. Sechs Jahre wirken die Musiker bereits mit. "Das ist unser letztes Konzert, wir machen im Sommer Abitur", erklärt Celine. "Nervös bin ich eigentlich nur ein bisschen. Aber das gehört wohl dazu, um die Sache wirklich ernst zu nehmen", fügt Karl hinzu. Er spielt bereits seit der ersten Klasse Klavier.

Die jungen Musiker von der siebten bis zur zwölften Klasse begeisterten die 650 Besucher in der Prenzlauer Uckerseehalle mit bekannten Klassikern, fremdsprachigen Liedern und Orchesterstücken. Ein langer Schlussapplaus forderte sogar noch eine Zugabe, doch die jungen Musiker hatten ihr Repertoire schon aufgebraucht.

In unserer Bildergalerie finden Sie die schönsten Fotos des Abends.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung