Exklusiv für Premium-Nutzer

Kritische Situation:

Arztpraxen auf dem Land bleiben unbesetzt

Die Mediziner in der Uckermark werden unruhig: Immer mehr Arbeit und kein Nachwuchs in Sicht. Politische Lösungen haben bisher wenig gebracht. Zudem fehlt das Zutrauen in die jungen Ärzte.

In der Uckermark schließen Arztpraxen, weil sich keine Nachfolger finden. Ausbaden müssen die Situation die anderen Ärzte, die die Patienten übernehmen müssen.
Patrick Pleul In der Uckermark schließen Arztpraxen, weil sich keine Nachfolger finden. Ausbaden müssen die Situation die anderen Ärzte, die die Patienten übernehmen müssen.

Angebot auswählen und weiterlesen:

5 Euro im Monat

alle Premium-Artikel und weitere Vorteile sofort verfügbar

Nordkurier digital22,99 Euro im Monat

Premium-Artikel und E-Paper, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Nordkurier digital testen7,50 Euro für 3 Wochen

nur jetzt zum Vorteilspreis, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Schon Kunde des Nordkurier?
Zur Anmeldung

Weitere Premium-Artikel: