Exklusiv für Premium-Nutzer

Kritische Situation:

Arztpraxen auf dem Land bleiben unbesetzt

Die Mediziner in der Uckermark werden unruhig: Immer mehr Arbeit und kein Nachwuchs in Sicht. Politische Lösungen haben bisher wenig gebracht. Zudem fehlt das Zutrauen in die jungen Ärzte.

In der Uckermark schließen Arztpraxen, weil sich keine Nachfolger finden. Ausbaden müssen die Situation die anderen Ärzte, die die Patienten übernehmen müssen.
Patrick Pleul In der Uckermark schließen Arztpraxen, weil sich keine Nachfolger finden. Ausbaden müssen die Situation die anderen Ärzte, die die Patienten übernehmen müssen.

Weiterlesen als Online-Abonnent

Wenn Sie bereits Online-Abonnent sind, dann melden Sie sich jetzt an!

Noch kein Online-Abonnent?
Hier geht's zum Nordkurier Online Angebot.