:

Auf dem Weg zur Sitzung jede Menge „Rot“ in der grünen Wonne entdeckt

Christian Hernjokl, Geschäftsführer der LaGa Prenzlau 2013 gemeinnützige GmbH, schritt voran. Eine Gruppe Interessierter folgte ihm auf Schritt und Tritt, ...

Fraktionssitzung einmal anders: Die SPD-Landtagsfraktion wurde von Christian Hernjokl und Bürgermeister Hendrik Sommer (von links) über das LAGA-Gelände geführt.

Christian Hernjokl, Geschäftsführer der LaGa Prenzlau 2013 gemeinnützige GmbH, schritt voran. Eine Gruppe Interessierter folgte ihm auf Schritt und Tritt, während er die vielen Sehenswürdigkeiten auf dem Gelände der Landesgartenschau (LAGA) erklärte. Drei Tage dauert es natürlich noch, bis die Gartenschau am Sonnabend offiziell eröffnet wird. Die Landtagsfraktion der SPD kam jedoch in den Genuss eines Rundganges, sozusagen ein Pre-Opening, wie Prenzlaus Bürgermeister Hendrik Sommer (parteilos), scherzte.
Treffpunkt war am Rathausplatz. Vorbei an der Freilichtbühne, durch den Stadtpark bis hin zum Landratsamt führte die Führung unter anderem. Ein schön anzusehender, durch die vielen Erklärungen und Hintergrundinformationen von Christian Hernjokl gleichzeitig lehrreicher Weg, den die Mitglieder der SPD nahmen, bevor es in der Kreisverwaltung zur Fraktionssitzung ging. Manches Mitglied der SPD-Landtagsfraktion hatte schon zuvor einen Blick darauf werfen können, wie Mike Bischoff, stellvertretender Fraktionsvorsitzender, sagt. „Die eine oder andere Ecke auf dem Gelände habe ich beim Spazierengehen schon gesehen.“ Doch nicht nur aus privatem Interesse hielt die Landtagsfraktion in Prenzlau ihre Fraktionssitzung ab. „Wir sind gerne hier. Uns freut es, dass Prenzlau den Zuschlag für die Landesgartenschau erhalten hat“, sagte Bischoff.
Die Stadt Prenzlau habe dafür auch eine tolle Ausgangslage, nicht zuletzt aufgrund der Investitionen, die in die Stadtentwicklung gesteckt wurden. „Prenzlau hat sich wirklich gut entwickelt“, resümierte Mike Bischoff. Bei einer Präsentation der Stadtverwaltung legte diese am Dienstag diesbezüglich auch zwei beeindruckende Zahlen auf den Tisch. Etwas über 31Millionen Euro seien seit 2010 in die Stadtentwicklung Prenzlaus geflossen. Nicht ganz 18 Millionen davon kämen als Fördermittel aus Töpfen der EU, wie es in der Präsentation hieß.
Wie Hendrik Sommer erklärte, sei dabei, soweit möglich, darauf geachtet worden, barrierefrei zu bauen, wofür Alwin Ziel (SPD), Vorsitzender des Haushaltskontrollausschusses, lobende Worte fand. „Ich möchte auch besonders die Bürger Prenzlaus loben, dass sie dabei so gut mitziehen“, sagte Jörg Vogelsänger (SPD), Minister für Infrastruktur und Landwirtschaft. Die über 8000 verkauften Dauerkarten zur Landesgartenschau unterstreichen das.
Am Sonnabend wird Ministerpräsident Matthias Platzeck die fünfte Landesgartenschau eröffnen. Sollte das Wetter mitspielen, könne sich Prenzlau auf viele Besucher und einmalige Wochen freuen, hieß es von der SPD-Fraktion. Einige Fraktionsmitglieder kündigten sich nach der Sitzung als Besucher für die LAGA an. Nun müssten noch „die weißen Gestaltungselemente“ verschwinden, die vom Winter übrig blieben, scherzte Hendrik Sommer.