Polizei vermutet Alkoholfahrt:

Auffahrunfall: Transporter rammte Pkw

An der Ampel nicht schnell genug gebremst und dem Vordermann aufgefahren - das kann passieren. Dumm nur, wenn die dann gerufene Polizei eine Fahne riecht - wie am frühen Dienstagmorgen auf der Prenzlauer Hochbrücke.

Ein Transporterfahrer hatte am Dienstagmorgen einen Auffahrunfall auf der Prenzlauer Hochbrücke verursacht.
Claudia Marsal Ein Transporterfahrer hatte am Dienstagmorgen einen Auffahrunfall auf der Prenzlauer Hochbrücke verursacht.

Für eine Frau aus Neubrandenburg nahm ihre Fahrt durch Prenzlau am Dienstagmorgen ein schmerzhaftes Ende. Auf der Hochbrücke in Richtung Stadtzentrum knallte ein Transporter auf ihren Kleinwagen. Ihr Toyota trug Blessuren am Heck davon. Sie selbst klagte nach dem Crash über heftige Kopf- und Nackenschmerzen und wurde zum Arzt gebracht.

Der Mann, der hinter ihr nicht schnell genug auf die Bremse getreten war, musste ebenfalls ins Krankenhaus. Die Beamten nahmen den Transporter-Fahrer mit zur Blutentnahme, weil er vermutlich alkoholisiert gefahren war. Er hatte um 7.20 Uhr schon eine Fahne. Ein Promille-Ergebnis stand am frühen Vormittag aber noch aus.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung