Groß-Fahndung:

Aufregung wegen verschwundener Seniorin

Fast fünf Stunden wurde eine 79-jährige Prenzlauerin in der Nacht vermisst. Sogar ein Hubschrauber musste angefordert werden.

Aus diesem Heim am Thomas-Müntzer-Platz war die alte Dame verschwunden.
Thomas Walther Aus diesem Heim am Thomas-Müntzer-Platz war die alte Dame verschwunden.

Mit einem Hubschrauber und mehreren Streifenwagen suchte die Prenzlauer Polizei in der Nacht zum Montag eine 79 jährige Frau. Sie war aus einem Senioren-Wohnheim  am Thomas-Müntzer-Platz verschwunden.

Nach Polizeiangaben hatte eine Mitarbeiterin Sonntagnacht gegen 23 Uhr das Fehlen der Bewohnerin bemerkt. Die Dame ist an Demenz erkrankt und leidet an Diabetes. Eine erste Absuche in den Räumlichkeiten des Heimes blieb ohne Erfolg.

Deshalb hatten sich die Mitarbeiter des Heimes entschieden,  die Polizei einzuschalten. Erst gegen vier Uhr wurde Entwarnung gegeben. Die Dame war im Prenzlauer Krankenhaus aufgetaucht. Passanten hatten die Seniorin in der Stadt umher irren gesehen. Da sie keine Auskunft zu ihrer Wohnung geben konnte, brachten die Prenzlauer sie ins Krankenhaus.

Das Heim ist Tag und Nacht offen, war von der Polizei zu erfahren. Die Bewohner können zu jeder Zeit das Heim verlassen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung