:

Aufsteiger in Bandelow vor etliche Probleme gestellt

Von Nico HannemannDer in die Fußball-Kreisliga aufsteigende KSV Schönermark erzielt in Bandelow ein am Ende für ihn glückliches 1:1.Bandelow.Als ...

Mike Jahnke (links), KSV Schönermark, im Bemühen um die Offensive.  FOTO: N. Hannemann

Von Nico Hannemann

Der in die Fußball-Kreisliga aufsteigende KSV Schönermark erzielt in Bandelow ein am Ende für ihn glückliches 1:1.

Bandelow.Als unangefochtener Tabellenführer der Kreisklasse sehen sich die Schönermarker beinahe in jeder Partie in der Favoritenrolle. Doch der FSV Bandelow erwies sich diesmal als hartnäckiger Gegner. Dabei erwischte der Spitzenreiter einen Traumstart. Bereits nach acht Minuten nutzten die Gäste die Verwirrung der Platzherren, als diese ein umstrittenes Handspiel reklamierten, mit einem gezielten Querpass auf Christoph Krieser zum 1:0.
Die Bandelower reagierten wenig geschockt – Nico Bastian schloss aus elf Metern ab, aber Erik Büttner-Janner parierte (11.). Kurz darauf servierte Lukas Theel eine schöne Flanke in den Strafraum, der Bastian-Kopfball verfehlte jedoch sein Ziel (20.). Erneut musste der KSV-Keeper eingreifen, als Torsten Splettstoesser einen gewaltigen Distanzschuss aus 30 Metern abfeuerte (25.). Der Ausgleichstreffer war längst überfällig, aber im Duell gegen Bastian war wieder Büttner-Janner zur Stelle (33.). Kurz vor dem Pausenpfiff fiel allerdings beinahe das 2:0 für die Schönermarker – nach einem guten Konter verpasste Guido Weltzin eine Flanke von Steve Meissner knapp (40.).
Die Platzherren erwischten nach der Pause den besseren Start. Bastian versuchte sich nach einem Doppelpass mit Marcus Berndt aus der Distanz, doch der Keeper lenkte den Schuss mit etwas Glück zur Ecke (52.). Nur wenige Minuten später hätten die Gäste das Spiel entscheiden können, aber Christopher Neumann blieb im Duell mit Marcus Sterling Sieger (56.). Die Bandelower ließen nicht nach und rannten ein ums andere Mal an. Bastian scheiterte am Pfosten, als das Glück für die Gäste im Bunde war (68.). Als dann der bereits eingewechselte Pierre Maschewski frei vor dem Tor auftauchte, auf den Ball trat und somit das Gleichgewicht verlor, entschied der ansonsten gute Lutz Kaufmann aus schwierigem Blickwinkel auf Strafstoß. Markus Müller verwandelte sicher zum überfälligen 1:1-Ausgleich (80.).
Die Gastgeber hätten sogar noch den Siegtreffer erzielen können, aber der ungedeckte Maschewski übersah den mitgelaufenen Theel und scheiterte am starken Büttner-Janner (83.). Am Ende ein versöhnliches Remis. Für die Bandelower-Kicker wäre aber mehr drin gewesen.