Betrieb eingestellt:

Aus für Hochschule in Prenzlau

Zum Wintersemester 2015/16 wollte die private Fachhochschule bbw mit Vollzeitkursen eigentlich so richtig in ihrer Prenzlauer Filiale durchstarten. Doch jetzt zog das Unternehmen die Notbremse.

Im Prenzlauer Vincentbad hielt die bbw-Fachhochschule Seminare und Vorlesungen ab. Jetzt hat die Niederlassung in der Kreisstadt ihren Betrieb eingestellt.
Sebastian Klaus Im Prenzlauer Vincentbad hielt die bbw-Fachhochschule Seminare und Vorlesungen ab. Jetzt hat die Niederlassung in der Kreisstadt ihren Betrieb eingestellt.

Die Prenzlauer Niederlassung der privaten Berliner Hochschule bbw (Bildungswerk der Wirtschaft in Berlin und Brandenburg) ist Geschichte. „Aufgrund stark gesunkener Nachfrage für berufsbegleitende Studienangebote hat die bbw Hochschule ihren Standort in Prenzlau geschlossen“, hieß es knapp in einer Pressemitteilung. „Unsere Bewerberzahlen am Standort Prenzlau bewegten sich lediglich im einstelligen Bereich“, sagte Martina Möller von der bbw-Hochschule. Zwölf bis 15 Teilnehmer müssten es allerdings für die Bachelorkurse im Bereich der Ingenieurs- und Wirtschaftswissenschaften sein.

Zwar habe es Interessenten gegeben, so Möller, jedoch „waren das nur lose Anfragen. Viele Bewerber wollten erst klären, ob sie das Studium von ihrem Arbeitgeber finanziert bekämen.“ Denn günstig war das Studium an der bbw nicht. 420 Euro hätten die Studenten im Monat an der privaten Hochschule zu zahlen. Ohne externe Fördergeber wie den Arbeitgeber schwer stemmbar für viele Bewerber.

Ob die Hochschule jemals in Prenzlau wieder ihre Tore öffnen wird, darüber wollte Heike Mielke von der bbw keine verbindlichen Aussagen treffen. „Wir sind ein Unternehmen, wir müssen wirtschaftlich arbeiten.“

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!