Auf der Flucht gefasst:

Autodieb will davon rasen, wird aber dennoch erwischt

Die Polizei will einen Autofahrer in Angermünde kontrollieren. Da er in einem gestohlenen Wagen sitzt, drückt er aufs Gaspedal und versucht sich abzusetzen. Weit kommt er aber nicht...

Da hatten die Beamten den richtigen Riecher. Auf der Bundesstraße 158 kontrollierte am Dienstag eine Zivilstreife, bestehend aus Landes- und Bundespolizei sowie dem Zoll einen Pkw. Zumindest wollten sie das tun. Der Fahrer hingegen suchte sein Heil in der Flucht - aus gutem Grund, wie sich nur kurz danach herausstellte. Denn weit kam der Fahrer nicht, am Ortsausgang von Angermünde konnten die Beamten ihn stellen.

Bei näherer Betrachtung des Wagens stellten die Polizisten anhand von Spuren fest, dass an Tür- und Zündschloss manipuliert wurde. Die Beamten vermuteten, dass der Wagen gestohlen wurde, ein Verdacht der sich schnell bestätigte. Das Fahrzeug stand auf der Fahndungsliste. Der 23-jährige Fahrer aus Polen wurde daraufhin vorläufig festgenommen. Ihm wird der Diebstahl in einem besonders schwerem Fall vorgeworfen. Das Fahrzeug wird, nachdem die Spurensicherung abgeschlossen ist, wieder an seinen Besitzer in Berlin übergeben.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung