Wenigstens war er nicht angetrunken:

Autofahrer macht fast alles falsch

Ein 63-Jähriger muss sich jetzt mit vier Anzeigen auseinandersetzen. Bei einer Kontrolle stellten Polizisten fest, dass er nicht angeschnallt war. Doch dann fielen ihnen noch weitere Vergehen auf.

Nach der Polizeikontrole durfte der Mann nicht weiterfahren. Im Grunde hätte er nicht einmal losfahren dürfen.
Patrick Seeger Nach der Polizeikontrole durfte der Mann nicht weiterfahren. Im Grunde hätte er nicht einmal losfahren dürfen.

Als Erstes ist Polizisten ins Auge gestochen, dass ein Autofahrer in Casekow nicht angeschnallt war. Bei der Kontrolle am Dienstag stellten die Beamten aber gleich noch mehrere Verfehlungen fest, wie es am Mittwoch von der Polizeidirektion Ost hieß. Der 63-Jährige gab an, gar keine Fahrerlaubnis zu besitzen. Dabei hatte er den Wagen bereits vor zwei Jahren gekauft.

Obendrein war das Fahrzeug nicht versichert und auch nicht für den öffentlichen Verkehr zugelassen. Der Ertappte durfte nicht weiterfahren und muss nun aber mit vier Anzeigen rechnen.

Immerhin: Beim Pusten kam er auf einen Wert von null Promille.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung