Ungewöhnlicher Einsatz:

Bouletten im Einkaufskorb gegrillt

Das milde Wetter lädt derzeit fast schon zum Grillen ein. Prenzlauer Polizisten trauten trotzdem kaum ihren Augen, als sie Zeugen eines ungewöhnlichen Festessens vor einem Discounter wurden.

Bouletten wollte sich ein Prenzlauer warm machen.
© photocrew Bouletten wollte sich ein Prenzlauer warm machen.

Der Traum von weißer Weihnacht ging 2015 nicht in Erfüllung. Stattdessen beglückte uns Petrus mit Temperaturen im zweistelligen Plusbereich. Das wiederum ließ bei manchem Frühlingsgefühle erwachen. Ein polizeibekannter Mann aus Prenzlau kam beispielsweise auf die Idee, sich Bouletten zu grillen. An sich ist daran nichts Verwerfliches, nur griff er dabei in Ermangelung eines Grills zu einem Einkaufswagen.

Dieser stand vor einem Discounter in der Berliner Straße und wurde von ihm kurzerhand zur Feuerschale umfunktioniert. Dieses Freiluft-Picknick blieb natürlich nicht unbeobachtet. Zeugen riefen die Polizei, die den Grillmeister in die Schranken wies. Auch die Feuerwehr rückte aus. Jetzt muss sich der 42-Jährige wegen Brandstiftung verantworten.