Eröffnung verschoben:

Bummelfreitag auf den 13. verlegt - Spendenaktion findet statt

Der Prenzlauer Weihnachtsmarkt wird nun erst am Sonnabend, dem 7. Dezember,  um 14 Uhr offiziell eröffnet. Die Glühwein-Party und lange Bummelnacht am Freitagabend mussten wegen des Orkans ausfallen. Doch Uckermark Kurier lädt Freitag ab 17 Uhr zur Hilfsaktion für Christina Peter ein.

Prenzlaus neue Mitte im dichten Schneegestöber.
Oliver Spitza Prenzlaus neue Mitte im dichten Schneegestöber.

Der Start des Prenzlauer Weihnachtsmarktes am Nikolaus-Freitag ist abgeblasen. Heftige Windböen fegten, als am Nachmittag die Entscheidung fiel, noch immer über den Marktberg, eine Besserung war nicht in Sicht. Die Händler, die sich um City-Managerin Susanne Ramm zur letzten Beratung versammelt hatten, ob man den Markt eröffnen sollte oder nicht, zeigten Verständnis: "Was nutzt es, wenn wir heute öffnen und niemand kommt bei diesem Wetter. Was man ja auch wirklich keinem verübeln kann, ist eben höhere Gewalt", sagte Marion Gnoth. Zudem stehe die Sicherheit an oberster Stelle.

Die Spendenaktion für Familie Peter, zu der der Uckermark Kurier am Nikolaus-Freitag ab 17 Uhr vor das Herrenmodengeschäft Beetz in der Friedrichstraße aufgerufen hat, findet aber trotz der Wetterunbilden statt. Plätzchen und Waffeln sind gebacken, Schmalz- und Wurststullen geschmiert. "Jetzt hoffen wir natürlich, nicht auf den Vorräten sitzen zu bleiben. Also bitte kommen, damit wir der schwerkranken Mutter Christina Peter ihren Herzenswunsch - eine Reise mit der Familie nach Linstow - erfüllen können", schildern die Reporter Claudia Marsal und Ines Markgraf.

Am Sonnabend soll nun der offizielle Start des Weihnachtsmarktes in Prenzlaus Neuer Mitte erfolgen. Um 14 Uhr sind am 7. Dezember die Händler und Schausteller bereit, auch der Weihnachtsmann wird erwartet. Weiter geht es dann mit Chorauftritt (14.30 Uhr), Lichterfest (17 Uhr) und "F.altenrocks on Ice" (19 Uhr).

Der für de 6. Dezember angekündigte lange Bummel-Freitag wurde auf Freitag, dem 13. verschoben.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung