Hauptrolle zugesagt:

„Chef-Indianer“ kehrt als uckermärkischer Graf zurück

Der Held der Kindheitstage übernimmt eine Hauptrolle in der Uckermark. Nicht als „Chingachcook, die große Schlange“, sondern als Graf Hans-Georg von Arnim verzaubert Gojko Mitic den Sommer 2015 auf der Odertalbühne der ubs.

Gojko Mitic hat viele Fans in der Uckermark, so wie hier beim Sommerkino 2014 in Potzlow.
Heiko Schulze Gojko Mitic hat viele Fans in der Uckermark, so wie hier beim Sommerkino 2014 in Potzlow.

Die Nachricht verbreitet sich wie ein Lauffeuer: Gojko Mitic wird in dieser Jahr nicht als Leinwandheld zu erleben sein, nicht bei den Karl-May-Spielen in Bad Segeberg, sondern live auf der Odertalbühne der Uckermärkischen Bühnen in Schwedt. „Ja, Gojko Mitic hat in der vergangenen Woche zugesagt und wird ab 12. Juni der Hauptdarsteller der neuen Inszenierung auf unserer beliebten Freilichtbühne sein“, bestätigte Sandra Kobelt, die neue Medienreferentin der ubs, auf Nachfrage des Uckermark Kurier.

„Die Verschwörung von Chorin“ soll der erste Teil einer neuen Triologie sein. Deren zeitlicher Bogen spannt sich vom 30-jährigen Krieg bis zur Zeit der Hugenotten. Gojko Mitic übernimmt dabei die Hauptrolle als Hans-Georg von Arnim, einem uckermärkischen Grafen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung