Spezialitäten gesucht:

Da wird nicht auf den Preis geguckt

Der Quark von Rewe-Becker, der Eiersalat von Thiel und die Pferdebouletten von Plaumann - der Uckermark Kurier hat seine Leser mal gefragt, für welche einheimischen Spezialitäten sie durchs Feuer gehen würden. Wir stellen diese in loser Folge vor. Weitere Nennungen sind willkommen!

Silvia Knabe zaubert mehrmals täglich die hausgemachte Quarkspeise frisch für den Verzehr. Ihr Chef Matthias Becker freut sich über den reißenden Absatz.
Claudia Marsal Silvia Knabe zaubert mehrmals täglich die hausgemachte Quarkspeise frisch für den Verzehr. Ihr Chef Matthias Becker freut sich über den reißenden Absatz.

Viele Berufstätige haben in der Mittagspause wenig Zeit. Sie schätzen beim Einkauf deshalb Bequemlichkeit und Komfort. Das sogenannte Convenience Food, das schnelle Essen auf die Hand, ist im Kommen. Das bestätigt auch Matthias Becker, Chef des Prenzlauer Rewe-Marktes, bei dem eine selbst gemachte Quark-Creme der Renner ist. Er staunt selbst, dass es dieses hausgemachte Produkt an die Spitze geschafft hat. Die verantwortliche Mitarbeiterin kommt kaum hinterher mit dem Nachschub. Vor allem um die Mittagszeit wird die Frischetheke von den Berufstätigen der umliegenden Betriebe und Geschäfte gestürmt.

„Wir haben hier völlig unbeabsichtigt eine Marke erschaffen“, sagt der Marktbetreiber. Bei den Convenience-Produkten spiele übrigens der Preis fast keine Rolle, hat der Unternehmer die Erfahrung gemacht. Eine Schmerzgrenze sei vielleicht drei Euro beim Sofortverzehrartikel. Aber alles darunter mache der Kunde gern locker, wenn ihm das Essen mundgerecht dargeboten werde. Haben Sie, liebe Leser, auch so eine Spezialität, für die Sie um die halbe Welt reisen würden? Lassen Sie es uns wissen! Email: red-prenzlau@uckermarkkurier.de

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung