Erneuter Einbruch:

Diebe hinterlassen 1000 Euro Schaden

Große Maschinen und teure Werkzeuge wurden bei Landwirten in der Region bereits gestohlen. Doch auch die kleinen Einbrüch richten viel Schaden an, wie Klaus Schaffrath nicht zum ersten Mal erfahren musste.

Kaum Klaus Schaffrath ein paar Tage weg, machten sich Gauner an der neuen Tür zum Stall zu schaffen.
Monika Strehlow Kaum Klaus Schaffrath ein paar Tage weg, machten sich Gauner an der neuen Tür zum Stall zu schaffen.

Rund 1000 Euro Sachschaden entstand dem Carmzower Klaus Schaffrath nach dem unerwünschten Besuch von Dieben. Nicht zu vergleichen mit dem Diebstahl von Maschinen oder Werkzeugen bei Landwirten in der Nachbarschaft, wie er sagt. Doch der Installateur- und Heizungsbaumeister Schaffrath will das nicht auf sich beruhen lassen und geht an die Öffentlichkeit, um darauf aufmerksam zu machen: Auch kleine Diebstähle machen der Firma mit drei Mitarbeitern zu schaffen. Werkzeuge, Unterputzarmaturen für eine Dusche, Heizkörperschrauben und anderes waren übers Wochenende verschwunden.

In früheren Fällen verschwanden auch schon eine Sackkarre oder 50 Meter Zaun. "Dieser Einbruch war für mich wie ein Schuss vor den Bug." Er will sich jetzt den Ratschlägen der Polizei folgend um eine DNA-Kennzeichnung seines Eigentums bemühen. Ob sich der oder die Täter davon abschrecken lassen, wird nur die Zukunft zeigen.