Auf frischer Tat erwischt:

Diebesbande plündert Wohnblöcke

Mitten in der Nacht luden Männer Gasherde in einen Transporter ein. Anwohnern kam die Sache nicht geheuer vor. Sie riefen die Polizei.

Nach dem Hinweis von Anwohnern erwischte die Polizei nachts in Schwedt eine Diebesbande auf frischer Tat.
Stephan Jansen Nach dem Hinweis von Anwohnern erwischte die Polizei nachts in Schwedt eine Diebesbande auf frischer Tat.

Die Polizei hat in der Nacht zum Mittwoch in Schwedt eine Diebesbande auf frischer Tat geschnappt. Anwohner hatten gegen 2 Uhr die Beamten alarmiert, nachdem sie beobachtet hatten, wie mehrere Personen in der Ehm-Welk-Straße einen Transporter mit polnischem Kennzeichen beluden. Eine Polizeistreife beendete das ominöse Treiben. Im Transporter entdeckten sie Schrott, der möglicherweise aus leer stehenden Wohnblöcken stammt. Gasherde waren zum Abtransport bereitgestellt.

Die Polizisten nahmen zwei Männer im Alter von 20 und 47 Jahren fest. Im Fahrzeug fanden sie den Ausweis eines dritten Mannes, der bereits polizeibekannt war. Die Beamten machten sich auf die Suche nach dem Mann, konnten ihn aber nicht finden, dafür aber einen weiteren Helfer. Sie nahmen den 25-Jährigen ebenfalls fest. Den Transporter mit dem Diebesgut stellten die Beamten sicher.