Neue Sperrung nach Unwetter:

Direkter Weg unter Bäumen zu gefährlich

Die Gefahr ist in Prenzlau noch nicht gebannt. Ab sofort ist die Karl-Marx-Straße für Fahrzeuge tabu. Dort befindet sich auch die Dialysepraxis.

Seit Donnerstag ist die Karl-Marx-Straße in Prenzlau bis zur Beseitigung der Gefahr von oben gesperrt.
Claudia Marsal Seit Donnerstag ist die Karl-Marx-Straße in Prenzlau bis zur Beseitigung der Gefahr von oben gesperrt.

Seit Donnerstag ist die Karl-Marx-Straße auf Höhe der Kreisverwaltung für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Wer diese Behörde erreichen möchte, muss von der Grabowstraße aus den Weg über den Hof nehmen. Anwohner aus der Karl-Marx-Straße werden von der Stadtverwaltung gebeten, nicht direkt unter den Bäumen zu laufen, sondern die gesperrte Fahrbahn zu nutzen. Der untere Teil der Karl-Marx-Straße ist über die Rosa-Luxemburg-Straße sowie die Rudolf-Breitscheidt-Straße erreichbar. Die Dialysepraxis in der Karl-Marx-Straße bleibt erreichbar, versichert Prenzlaus Pressesprecherin Alexandra Martinot.

Auf der Allee nach Alexanderhof wurden am Donnerstag jene Bäume geschnitten, die - als Folge des Unwetters vom 25. Juni - eine Gefahr darstellen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung