Angriff auf Flüchtlinge:

Drei Verletzte bei Disco-Schlägerei

Fünf Ausländer waren in Prenzlau attackiert und zum Teil verletzt worden. Jetzt ermittelt die Polizei.

Nach einem Disco-Besuch griffen Unbekannte fünf Asylbewerber in Prenzlau an. Jetzt ermittelt die Polizei in dem Fall.
Ines Markgraf/Archiv Nach einem Disco-Besuch griffen Unbekannte fünf Asylbewerber in Prenzlau an. Jetzt ermittelt die Polizei in dem Fall.

Ein Übergriff auf Asylbewerber beschäftigt die Polizei in Prenzlau. Nach den Schilderungen von Polizeisprecher Stefan Möhwald am Montag waren drei iranische Flüchtlinge im Alter von 22, 27 und 31 Jahren sowie ein syrischer (22 Jahre) und ein afghanischer Asylbewerber (25 Jahre) zunächst in einer Disco verbal attackiert worden. Vor dem Gebäude kam es schließlich zu tätlichen Angriffen. „Dabei erlitten drei der Asylsuchenden Verletzungen, der 31-jährige Iraner musste ambulant im Krankenhaus behandelt werden“, fasste Stefan Möhwald das Geschehen zusammen.

Über die Angreifer ist der Polizei bislang nur wenig bekannt. Sie waren geflüchtet noch bevor die Polizisten eintrafen. Auch zu den Hintergründen der Tat ist gegenwärtig nichts bekannt. „Eine mögliche ausländerfeindliche Motivation der Täter ist Bestandteil der Ermittlungen“, sagte Möhwald.

Die sind mittlerweile im vollen Gange. Die Kriminalisten erhoffen sich dabei Aussagen von weiteren Zeugen, die bis jetzt noch nicht gehört wurden. Vor allem interessiert die Ermittler, was sich in der Diskothek zugetragen hat. Personen, die das Geschehen verfolgt hatten, werden gebeten, sich mit der Inspektion in Prenzlau in Verbindung zu setzen.

Telefon: 03984 350

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!