Inspektionsleiter tritt Dienst an:

Ein Eberswalder ist neuer Polizeichef der Uckermark

Mit Jürgen Kreßmann übernimmt ein Beamter die Führung der uckermärkischen Polizei, der über viel Erfahrung in sehr unterschiedlichen Positionen verfügt.

Polizeioberrat Jürgen Kreßmann leitet ab sofort die Polizeiinspektion Uckermark.
Monika Strehlow Polizeioberrat Jürgen Kreßmann leitet ab sofort die Polizeiinspektion Uckermark.

Er übernimmt eine gut funktionierende Polizeiinspektion, die im Land Brandenburg einen guten Ruf hat. Das ist die erste Einschätzung des neuen Polizeichefs der Uckermark, Jürgen Kreßmann. Der in Eberswalde beheimatete Polizeioberrat hat am 1. Dezember das Dienstzimmer in Prenzlau bezogen. Der 47-Jährige ist Absolvent der Polizeiakademie Münster und arbeitete in Leitungspositionen des brandenburgischen Polizeiapparates.

Den höheren Polizeidienst begann er als Wachenleiter in Strausberg. Im Landeskriminalamt Eberwalde baute der studierte Elektroniker den Führungsstab zur Bewältigung außergewöhlicher Lagen sowie das Lageanalysezentrum mit auf. Als Leiter des Dezernates für Cyberkriminalität installierte er seit 2011 einen ganz neuen Bereich der Polizeiarbeit.

In der Uckermark stehe er vor die Herausforderung, große Entfernungen mit einer dünnen Personaldecke in der Inspektion  zu vereinbaren. Die viel diskutierte Kreisreform sieht er gelassen. Zwei zusammengelegte Inspektionen brächten auch Synergieeffekte im Personaleinsatz mit.

Mehr dazu lesen Sie hier.

Weiterführende Links

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung