In Grünow regieren jetzt die Narren:

Ein Rückblick der Superlative

Ein halbes Jahrhundert feiert Grünow schon Karneval. Zum Jubiläum gab es am Sonnabend die besten Nummern der letzten Jahre. Und viele Ex-Hoheiten gaben sich die Ehre.

IMG_5031.JPG
IMG_5031.JPG

Es gibt nur wenige echte Faschingshochburgen in der Uckermark, Grünow zählt auf jeden Fall dazu. Und das schon ein halbes Jahrhundert. „Ach, was haben wir hier für tolle Feten gefeiert“, erinnert sich Doreen Blume. Mit ihrer Freundin Ricarda Fink war die Prenzlauerin in den 1980er Jahren Mitglied im Grünower Reitsportverein. „Dadurch kamen wir hier mit dem Karneval in Kontakt. Und 1987 traten wir damals 16-jährige sogar als Tanzmariechen in der Funkengarde auf“, erinnert sich Doreen Blume. Am Sonnabend saßen die beiden Ex-Funken im Publikum, als der Grünower Karnevalverein die 50. Session feierte.

„Na ja, während unser Fasching am Sonnabend vor Rosenmontag immer sehr gut besucht ist und der Saal aus allen Nähten platzt, haben wir zum Auftakt im November immer Schwierigkeiten, die Leute hinterm Ofen hervor zu locken“, sagt Sieglinde Tuttla, Chefin des 30 Mitglieder zählenden Vereins.

Dessen Programm im Jubiläumsjahr natürlich unter dem Motto „Rückblick“ stand. Und die, die am Sonnabend dabei waren, werden ihr Kommen nicht bereut haben.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung