Entsetzen:

Einbrecher stehlen 20 Kisten Eis

Alles war für Sportveranstaltung der Kinder vorbereitet. Doch am Morgen gab es im uckermärkischen Strehlow eine böse Überraschung.

Vereinsvorsitzender Wilfried Schrot und Jörg Schuch, der die Kinder trainiert, sind entsetzt über den jüngsten Einbruch auf dem Sportplatz in Strehlow.
Monika Strehlow Vereinsvorsitzender Wilfried Schrot und Jörg Schuch, der die Kinder trainiert, sind entsetzt über den jüngsten Einbruch auf dem Sportplatz in Strehlow.

"Wer beklaut denn Kinder?", haben sich die Sportler des SV Potzlow 49 in der Uckermark gefragt, als sie auf den Sportplatz kamen. Einbrecher hatten in der Nacht zum Sonnabend vor dem traditionellen Sportfest alle Vorräte geplündert. Dabei ließen sie auch die 20 Kisten mit Eis für die Nachwuchskicker und sämtliche Preise für die Besten mitgehen.

Wilfried Schrot, Vorsitzender des Potzlower SV 49, ist wütend und entsetzt: "Die Moral in der Gesellschaft sinkt immer weiter. Was wir mit viel Kraft aufbauen, reißen andere in einer Nacht nieder". Zum Glück habe es viele Hilfsbereite gegeben, die innerhalb kürzester Zeit für Nachschub sorgten und damit das Turnier retteten.

Vereinschef hat leise Hoffnung

"Wem fällt auf, dass auf einer Party plötzlich ungeahnte Mengen aufgetischt werden?", fragt der Vereinschef mit leiser Hoffnung. Auf keinen Fall solle man mit ungewöhnlichen Beobachtungen hinter dem Berg halten.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!