:

Er fasste den Fäkalien-Täter

Auf das Konto der uckermärkischen Kriminalisten geht die landesweit beste Aufklärungsquote. Auch ältere Fälle wurden 2015 geklärt.

Immer wieder wurden Fahrzeuge mit Hundekot beschmiert.
Thomas Walther Immer wieder wurden Fahrzeuge mit Hundekot beschmiert.

Ganoven, Räuber und Gewalttäter sollten die Uckermark meiden. Weit mehr als jede zweite der 9002 Straftaten aus dem Vorjahr konnten bereits aufgeklärt werden. Damit liegt die Uckermark auf den vorderen Rängen polizeilicher Erhebungen. Die Aufklärungsquote von 57,2 Prozent rangiert nicht nur über dem Durchschnitt von 55,5 Prozent der gesamten Polizeidirektion Ost, sondern auch über der des Landes, die bei 52,5 Prozent liegt.

Für diesen Erfolg ist das Team vom K-Leiter Bodo Schulz verantwortlich. Diesem gelang es 2015 auch, einige Straftaten mit längeren Vorgeschichten aufzuklären. So konnte der Mann dingfest gemacht werden, der auch vor Prenzlauer Einkaufsmärkten Klinken an Autos von Frauen mit Fäkalien beschmiert hatte. Zuvor hatte er sie beobachtet und schließlich noch die Reaktionen gefilmt. Über drei Jahre ermittelten die Kriminalisten 100 solcher Fälle, die auf sein Konto gehen sollen. Ein Gerichtsverfahren wegen Beleidigung auf sexueller Grundlage läuft zurzeit.