Einsatz im Wohngebiet:

Feuer an der Skaterbahn

13-jähriger Junge greift zum Handy und verhindert so Schlimmeres am Prenzlauer Georg-Dreke-Ring.

Der Stadtbrandmeister in Aktion. Sven Wolf reichte ein Handfeuerlöscher, um den kleinen Flächenbrand nahe dem Prenzlauer Bürgerhaus zu löschen.
Armin Gehrmann Der Stadtbrandmeister in Aktion. Sven Wolf reichte ein Handfeuerlöscher, um den kleinen Flächenbrand nahe dem Prenzlauer Bürgerhaus zu löschen.

Das hätte wahrlich ins Auge gehen und ein großflächiger Brand werden können. Aber zum Glück gab es da jemanden, der trotz seines jungen Alters genau wusste, was zu tun ist. Als der 13-jährige Robbie Czech Freitagnachmittag mit seinen Freunden zur kleinen Skaterbahn zwischen dem Bürgerhaus am Prenzlauer Georg-Dreke-Ring  und dem Bahndamm kam, entdeckte er eine brennende Rasenfläche. "Ich habe gleich zu meinem Handy gegriffen und die Feuerwehr angerufen. Das Feuer kam an der Böschung schon oben bei den Sträuchern an", schildert er kurze Zeit später dem Uckermark Kurier. Einsatzleiter Sven Wolff von der Freiwilligen Feuerwehr Prenzlau reichte ein Trockenlöscher, um die Glut im Keim zu ersticken. Von der Polizei bekam der 13-Jährige ein Lob für sein sofortiges Handeln und richtiges Verhalten.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung