Fünfstellige Gewinnsumme:

Flieg, Täubchen, flieg!

Beim ersten Preußen Derby in Müncheberg, einem Wettkampf für Brieftauben, gelang einem Züchter-Trio aus Werbelow, Viereck und Pasewalk mit dem Gesamtsieg und einem Preisgeld von 14 500 Euro ein wahrer Coup.

Die Brieftaube von Thomas Moll brachte seinem Team beim Preußen Derby den Gesamtsieg und ein Preisgeld von 14 500 Euro ein.
Melanie Zimmermann Die Brieftaube von Thomas Moll brachte seinem Team beim Preußen Derby den Gesamtsieg und ein Preisgeld von 14 500 Euro ein.

Der Werbelower Thomas Moll und seine beiden Teamkollegen Heiko und Berthold Rückert können ihr Glück noch gar nicht so richtig fassen.

Bei der Erstauflage des Preußen Derbys, einem über mehrere Monate andauernden Wettflug für Brieftauben, das am vergangenen Samstag mit dem Endflug von Oelde (Nordrhein-Westfalen) ins brandenburgische Müncheberg endete, sicherte die Taube mit der Nummer 03004-16361 von Thomas Moll dem Trio mit ihrer starken Leistung den Gesamtsieg des Wettbewerbs.

Das Preisgeld in Höhe von beachtlichen 14 500 Euro teilen sich die Teamkollegen. Vor allem für den 33-jährigen Werbelower Moll, für den die Taubenzüchter-Szene noch eher Neuland ist, war der Gesamtsieg ein großer Erfolg.