In die Jahre gekommen:

Fußgängerbrücke plötzlich weg

Die Brücke, welche Kunden der Praxen und Geschäfte des Sparkassen-Centers gerne nutzten, wurde abgerissen. Doch dabei soll es nicht bleiben.

Der Verfall des Bauwerks ist nicht zu übersehen.
Melanie Zimmermann Der Verfall des Bauwerks ist nicht zu übersehen.

Rostige Stahlträger, verrottete Holzdielen - die Brücke an der Brüssower Allee, die als Verbindung zwischen der Hauptstraße und dem Sparkassen-Center diente, hatte ihre besten Tage hinter sich.

Anfang dieser Woche wurde die Brücke durch die Firma Krause & Co. Hoch-, Tief- und Anlagenbau GmbH aus Neukirchen/Erzgebirge abgerissen. Nach Beseitigung aller Überreste soll Ende Oktober mit dem Neubau des Übergangs begonnen werden. Diese soll noch im November begehbar sein, teilte eine Sprecherin von Kaufland auf Nachfrage des Uckermark Kurier mit.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung