Hubschrauber überm Uckersee:

Großeinsatz am Nacktbadestrand ausgelöst

Sirenengeheul schreckte Montagmittag die Badegäste am Unteruckersee auf. Südlich der FKK-Badesstelle wurde eine Person im Wasser vermisst.

Helle Aufregung herrschte an den Kap-Badestellen am Ostufer des Unteruckersees.
Heiko Schulze Helle Aufregung herrschte an den Kap-Badestellen am Ostufer des Unteruckersees.

Die Rettungsleitstelle reagierte unverzüglich, nachdem sie am Montag ein Notruf über einen vermissten Schwimmer im Unteruckersee erreicht hatte. Bekleidung war am FFK-Badestrand aufgefunden worden, doch von deren Besitzer gab es weit und breit keine Spur. Ein Rettungshubschrauber suchte aus der Luft den östlichen Ufer- und Wasserbereich ab, während die ehrenamtlichen Kräfte der freiwilligen Feuerwehr zwei Boote zu Wasser ließen. Die Zeit arbeitete gegen die Retter, doch plötzlich gab es Entwarnung: Der Vermisste war bei seinen Sachen wieder aufgetaucht. Der 75-Jährige war über eine Stunde in Richtung Seelübbe joggen gewesen und wollte von der Badestelle aus ins erfrischende Wasser springen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung